Vita und Media

Vita

Sylvia Demgenski ist Cellistin in Frankfurt am Main und verfolgt verschiedene solistische und kammermusikalische Projekte. Neben ihrer Tätigkeit als Cellistin in der Kammerphilharmonie Frankfurt ist sie Teil verschiedener Ensembles wie ihrem Klarinettentrio „Perun Trio“, ihrem Duo mit der Cembalistin Hwa Jeong Lee und einem Duo mit dem Pianisten Nenad Lecic. Sie arbeitet auch regelmäßig mit dem Percussionisten Philipp Strüber zusammen. Ihr besonderes Interesse gilt außerdem der historischen Aufführungspraxis.

Sie studiert derzeit in der Klasse von Prof.in Kristin von der Goltz Barockcello an der HfMDK Frankfurt. Ihr Studium des modernen Cellos hat sie an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof.in Xenia Jankovic und an der Universität Mozarteum bei Prof. Enrico Bronzi absolviert und dabei neben einem Master of Arts sowohl ein künstlerisches als auch ein instrumentalpädagogisches Diplom erworben. Sie ist regelmäßig Solocellistin in der Kammerphilharmonie Frankfurt, spielt im Vox Barockorchester, war stellvertretende Solocellistin im Detmolder Kammerorchester und hat mit Orchestern wie dem Rundfunkorchester des SR, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Mozarteum Orchester und dem Theater Lübeck gearbeitet.

Weitere künstlerische Impulse erhielt sie von Musikerpersönlichkeiten wie Andraś Schiff, Simone Fontanelli und Jens-Peter Maintz.

Sylvia Demgenski unterrichtet an der Musikschule Frankfurt und im KulturRaumKronberg.

Galerie

Fotos und Media

Um Bilder in höherer Auflösung oder ein CV zu bekommen, kontaktieren Sie mich gerne per Mail!

Konzertmitschnitt, 23.02.2019

Dora Pejacevic, Sonate für Violoncello und Klavier in e-moll, op. 35, Adagio sostenuto

Sylvia Demgenski und Nenad Lecic

Konzertmitschnitt, 23.02.2019

Dora Pejacevic, Sonate für Violoncello und Klavier in e-moll, op. 35, Scherzo. Allegro.

Sylvia Demgenski und Nenad Lecic

Duo Somnium – Jacob Klein, Sonate Nr. 5 in a-moll, 1. Satz

Menü schließen